t3n empfiehlt Businessplan-Software. Wir freuen uns.

Das von uns sehr geschätzte Magazin t3n hat kürzlich für uns überraschend eine Auswahl besonders hilfreicher Businessplantools veröffentlicht. Drei von den vier Ausgewählten sind von uns (mit)entwickelt worden. Daneben wurde noch ein vom Bundeswirtschaftsministerium kostenlos angebotener Planer vorgestellt.

evers & jung entwickelt Businessplan-Software, um kluge Investitionsentscheidungen zu fördern. Unsere Tools nutzen Wirtschaftsförderer, Banken und Gründer gemeinsam und dies führt zu guter Kommunikation und effizienten Unterstützungsprozessen. Gerade weil t3n besonders kritisch und wegweisend in den Themen Technologie und Unterstützung von Gründern und Start-ups ist, freuen wir uns über die Wertschätzung dort.

Businessplan-Software mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Kompetenzen

Unsere Freude ist auch deshalb so groß, weil im t3n-Test die unterschiedlichen Schwerpunkte und Kompetenzen der jeweiligen Businessplan-Software zumindest in Ansätzen deutlich wurden:

  • miniplan, bei dem die Zahlen im Vordergrund stehen und das auf Knopfdruck nach der Gründung zu einem Controllinginstrument namens minicontrol wird.
  • SmartBusinessPlan, das als einziges Tool Text und Zahlen integriert und mit Hilfe von Vorbildern und Zahlenassistenten den Gründer beim Erstellen weitreichend in seiner Eigenkompetenz unterstützt.
  • die Gründungswerkstatt, die wir zusammen mit der örtlichen Handelskammer und dem Softwarehaus enterra zuerst für Hamburg entwickelten. Das Instrument ist als Betreuungssystem für Wirtschaftsförderer konzipiert, damit diese Gründer umfassend, digital und effizient unterstützen können. Anders als bei den anderen Tools werden hier auch Unterstützungsfunktionen wie Wissens- und Persönlichkeitstest, E-Learning und Online-Tutoring angeboten. 38 Kammern und andere Wirtschaftsförderer nutzen diese Plattform in ihren Regionen. Die KfW unterstützt die Gründungswerkstatt und ermöglicht u.a. eine deutschlandweite Auffangplattform für alle Regionen ohne eigenen Ableger.

Das gute Ergebnis für unser jüngstes Produkt SmartBusinessPlan bestätigt auch die Empfehlung im Test der Zeitschrift Impulse zu Businessplänen aus dem Herbst letzten Jahres.

So sehr uns das Erreichte freut, so sehr ist es auch ein Ansporn für uns, den Businessplan in die neue Zeit zu führen und von der unliebsamen Auflage bei der Erlangung von Finanzierung und Förderung zu einem Instrument der Selbstvergewisserung und des Empowerments zu machen.

Wir bleiben dran!

>> Link zu den Ergebnissen unserer Roadshow 2014/15 zu digitalen Tools für Gründer und der  Zukunft des Businessplans.

Es gibt noch keine Kommentare, Sie können der erste sein!



Comments are closed.

Empower°-Newsletter abonnieren:

Suche

Sortieren nach Autor