Slam & Co zeigt innovative Gründerveranstaltungen (Update)

In seinem Fortbildungsangebot „Slam & Co“ diskutiert evers & jung regelmäßig mit Wirtschaftsförderern, welche Trend-Formate bei welchen Gründer-Zielgruppen und Rahmenbedingungen am besten funktionieren.

Gründermessen, Businessplanwettbewerbe und Beratersprechstunden wirken auf junge Universitätsgründer, Startup-Teams oder Kreative angestaubt, wenn sie attraktive Trend-Veranstaltungen privater Veranstalter gewöhnt sind. Gründungsförderer sind daher gefordert, neue Veranstaltungsformen aufzugreifen, um neue Zielgruppen zu erreichen. Doch was zeichnet sie aus, diese Slams, Prototypenparties, LaborX für Entrepreneurship, Barcamps, PechaKuchas und Startup Weekends? Sind traditionelle Formate damit out? Und warum sind neue Veranstaltungsformate eine Chance, um mit örtlichen Unternehmen zu kooperieren?

Die Resonanz seit der bisherigen Veranstaltungen seit 2016 war sehr positiv und zeigt, dass das Thema aktuell viele Gründungsförderer beschäftigt. Der Gesprächsbedarf ist deutlich: Von „Ich will mein Wissen auffrischen“ über die Frage „Wie kann ich eigene Angebote schaffen mit knappen Ressourcen?“ bis hin zum Knackpunkt „Lassen sich verschiedene Zielgruppen mit ein und demselben Format ansprechen?“ lauteten die Erwartungen der Beteiligten. Sehr offen formulierte eine Teilnehmerin auch ihre Erkenntnis: „Wir sind noch viel weiter hinten dran, als ich dachte.“

Moderator Marco Habschick half zuletzt bei einer Veranstaltung bei der IHK Bielefeld dabei, passende Antworten zu finden.

Slam & CoNach etwas Hintergrund-Information zu aktuellen Trends in der Gründungsförderung und der Beschäftigung mit den Zielgruppen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Slam & Co etwa acht Veranstaltungsformate kennen und diskutierten deren Umsetzungsmöglichkeiten für ihre lokalen Begebenheiten. Am Nachmittag besteht immer Gelegenheit, an Hand ausgewählter Ausgangslagen der Teilnehmer konkret geeignete und attraktive Veranstaltungen zu skizzieren. Dabei zeigte sich bislang auch immer, wie wichtig der Austausch der Praktiker untereinander ist. Entsprechend positiv waren die Feedbacks auf die bisherigen  Termine am Ende.

„Slam & Co“ bereiten wir jederzeit gern individuell für Ihr Haus auf. Melden Sie sich gern, wenn Sie Interesse haben!

Slam & Co: Fortbildung Trend-Formate

Eintägige Veranstaltung (10.30-16.30 Uhr) mit 6-9 Teilnehmern aus der Gründungsförderung.
Kosten: auf Anfrage (abhängig von der Teilnehmerzahl)

Ansprechpartnerin:
Beatrice Lange
040 3 68 09 68 – 0
[email protected]

Es gibt noch keine Kommentare, Sie können der erste sein!



Comments are closed.